die unwissenheit der literatur

Judith Preiß

Kontakt

Faubourg de l'Hôpital 77, 2000 Neuchâtel, Zimmer 205
judith.preiss(at)unine.ch

Lebenslauf

2003-2011: Studium der Germanistik, Anglistik und Philosophie
(1. Staatsexamen) in Magdeburg, Leipzig und Göttingen

2011-2012: wissenschaftliche Hilfskraft der Fontane-Arbeitsstelle am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. h. c. Heinrich Detering

2011-2012: Volontärin für Literaturmanagement am Literarischen Zentrum Göttingen

Seit 01.04.2012: Doktorandin im ProDoc „Das unsichere Wissen der Literatur“

Publikationen

Über die Schwierigkeit, sich kein (falsches) Bild zu machen. Eine Wiederbegegnung mit Novalis. (Rezension über: Gerhard Schulz: Novalis. Leben und Werk Friedrich von Hardengergs. München: C.H. Beck 2011.) In: IASLonline 22.10.2013.

Projektvorstellung

"Abarten und Zwischenglieder". Zur Dynamisierung der Gattungspoetologie um 1800 (vorläufiger Arbeitstitel)

Das Dissertationsprojekt nimmt die deutschsprachige Literatur der Goethezeit in ihren Konstellationen mit dem „unsicheren Wissen“ von der Entwicklung des Lebendigen in den Fokus und fragt dabei insbesondere nach den grundlegenden Veränderungen und Dynamisierungen der Gattungssystematiken und -poetologien, die sich um 1800 vollziehen. Davon ausgehend, dass die mit dem Bedeutungsverlust präskriptiver Regelpoetiken einhergehenden Neuordnungsprozesse des literarischen Gattungsgefüges in einem systematischen Zusammenhang mit entsprechenden Revisionen lebenswissenschaftlicher Entwicklungsvorstellungen und naturgeschichtlicher Ordnungsmodelle stehen, soll untersucht werden, welche Formen und Strukturen die Literatur auf der Grundlage eines dynamisch verfassten Entwicklungsdenkens hervorbringt und wie gattungspoetologische Konzepte und literarisch-ästhetische Programme von evolutionären Denkmustern geprägt werden, die auf breiter Ebene Spekulationen über Wandel, Kontinuität und Variabilität jener Kategorien hervorrufen, die bis dahin als unveränderlich konzipiert waren.

Logo FNSNF
Kurzbeschreibung Langtext

Login

Datenschutz