die unwissenheit der literatur

Benjamin Brückner

Kontakt

Faubourg de l'Hôpital 77, 2000 Neuchâtel
benjamin.brueckner(at)unine.ch

Lebenslauf

03/2003-08/2003: Studium der Geschichte und Philosophie an der LMU München

10/2003-02/2005: Studium der Pädagogik und Philosophie an der LMU München

03/2005-07/2006: Studium der Pädagogik, Philosophie und Neueren deutschen Literatur an der LMU München

10/2006-07/2011: Studium der Deutschen Philologie, Philosophie und Cultural Studies an der Universität Wien. Titel der Magisterarbeit: Ein so gespenstisches Wissen. Darwinistische Anthropologie als Strukturprinzip naturalistischer Dramatik bei Dr. Werner Michler

Seit 01.04.2012: Doktorand im ProDoc „Das unsichere Wissen der Literatur“

Projektvorstellung

Literatur als Genealogie. Die Poetik der Vererbung im 19. Jahrhundert.

Die Literatur der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hat eine Obsession: die Familie. Dieser thematische Fokus, der sich über nationale Grenzen hinweg beobachten lässt, dient als Ausgangspunkt der Überlegungen, die ich in meinem Dissertationsprojekt anstellen will. Woher kommt das Interesse der Literatur an der Familie? Wie lässt sich die Konjunktur – um es gattungstheoretisch zu formulieren – des Familienromans (der –novelle, des –dramas), der die dominante Gattung des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts, den Bildungsroman, verdrängt, erklären? Meine These ist, dass sich diese ästhetische Entwicklung nur dann angemessen verstehen lässt, wenn man sie in Beziehung zu den Diskursen der Vererbung und des Erbes setzt, die zeitgleich in so verschiedenen Disziplinen wie der Biologie, der Medizin und der Soziologie geführt wurden. Dabei soll vor allem die Frage beantwortet werden, inwiefern zentrale Aspekte des modernen Vererbungswissens, wie es um die Mitte des Jahrhunderts aufkommt, für große Teile der Literatur dieser Zeit konstitutiv sind und wie sich in Auseinandersetzung mit diesem Wissen ein spezifisches, traditionelle Gattungs- und Epochengrenzen transzendierendes genealogisches Erzählen herausbildet.

Logo FNSNF
Kurzbeschreibung Langtext

Login

Datenschutz